2001


„Kunterbuntschwarz sind ihre Geschichten und so lieb böse und humorig gemein, dass sogar Nicht-Niederrheiner sie mögen.“

NRZ-NIEDERRHEIN, 20. Januar 2001
 

„'Nix Neues' – einfach köstlich!... Christian Behrens bietet reichlich Abwechslung: Geschliffene Texte verfehlen ihre Wirkung nicht, zumal der Hauptdarsteller stets eine mächtige Freude an der Darstellung erkennen lässt. Er kann ja so herrlich altmodisch formulieren, etwa in so poetischen Zeilen wie 'Der Mond scheint müde durch die dürren Zweige“! Er schaut aber auch den Leuten direkt auf das Maul, am stärksten gewiss, wenn er die Nachbarschaftshilfe des nahen Ruhrgebiets aufs Korn nimmt. Und ferner gelingt es ihm fabelhaft, Alltäglichkeiten mit pathetischen Gesten dramatisch zu überhöhen. Wenn Behrens niederrheinische Köstlichkeiten wie Kartoffelpüree mit Endivien anpreist, mit wagemutigen stimmlichen Ambitionen „Ha-Ha-Hasen“ dem Mikrofon anvertraut oder einen Liebesbrief mit zweifelhaften Erfolgsaussichten formuliert, dann fällt das Urteil so knapp wie eindeutig aus: Köstlich!
Thomas Hunsmann hat wiederum nicht nur die Melodien zu den Niederrhein-Liedern geschrieben, sondern steigert durch seine pianistische Spielfreude effektvoll die Wirkung der Text- und Liedervorträge. Damit trägt auch er dazu bei, dass das abwechslungsreiche Programm die Zeit wie im Fluge vergehen lässt.“

RHEINISCHE POST Rheinhausen, 24. April 2001

 

„Ihr Kabarett hob sich wohltuend vom allgegenwärtigen Comedy-Blödsinn ab... Im Kaleidoskop von Humor, seltsamen Begegnungen, hintersinnigen Übertreibungen und melancholisch-nachdenklichen Randbemerkungen entstand ein Genuss der besonderen Art.“

RHEINISCHE POST Geldern, 25. September 2001

 

„ Christian Behrens und Thomas Hunsmann: Beste Resonanz... Darauf muss man erstmal kommen: 'Am Niederrhein ist immer Sommer' behaupten Christian Behrens und Thomas Hunsmann in ihrem neuen Buch. Diese und 'andere Wahrheiten vom flachen Land' stellten beide mit Dias, Klaviermusik, Gesang und Lesung jetzt in der Kundenhalle der Sparkasse Moers vor.
'Kleine Welten am Niederrhein, dritter Teil. Nix Neues' bekannte Behrens freimütig, und genau dies wollten die Zuhörer hören. Und sie waren so zahlreich erschienen, dass kaum ein Platz frei blieb...
Mit... verklärten Gesichtern zollte das Publikum den beiden heimischen Kleinkünstlern Tribut: Applaus für Behrens und Hunsmann!“

WOCHEN-MAGAZIN Moers, 24. Oktober 2001

 

„Ein klasse Kulturabend mit dem Duo Behrens/ Hunsmann... Es ist einfacher zu genießen als zu beschreiben, was passiert, wenn Christian Behrens und Thomas Hunsmann die Bühne betreten.“

WAZ Datteln, 8. Dezember 2001
 

Zusätzliche Informationen